[./index.html]
[Web Creator] [LMSOFT]


Ihre Hilfe ist willkommen! 










Wie einige bereits wissen, hat uns die Veröffentlichung der Daimler AG vom 23.05.2013 mit dem Titel  "QR-Code kann Leben retten" großen Image-Schaden angerichtet. Die Machtposition der Daimler AG und die weltweite Behauptung einer neuen "Innovation", lässt unser Leben rettendes Produkt wie einen Abklatsch dieser Innovation aussehen.

Nachweislich wurde die Funktionsweise beider Produkte jedoch erstmals von mir, dem Erfinder des Rettungscodes, veröffentlicht...und erst sehr viel später von der Daimler AG! Aufgrund möglicher Konflikte mit der Daimler AG möchten Entscheidungsträger von Handelsketten nun jedoch auf eine Zusammenarbeit verzichten. Dies ist auch der Grund, weswegen der Rettungscode, nicht wie angekündigt, an den Kassen der Handelsketten zu finden ist. Bei nur 3 Handelsketten mit insgesamt 12686 Filialen korrigierte sich die Summe der bisher entgangenen Einnahmen auf ca.43 Millionen Euro!

Eine Situation, die jedoch bisher nicht nur finanzielle Folgen hatte, sondern auf absehbare Zeit auch Menschenleben kosten könnte! Die Daimler AG beruft sich hingegen auf "signifikante Unterschiede" zwischen unseren Produkten und ignoriert ansonsten jegliche Form der Kontaktaufnahme.

19000 Menschen sterben jährlich in Deutschland aufgrund von Fehlbehandlungen und ca. die 4-fache Anzahl an Menschen überlebt mit einem lebenslangen Schaden eine solche Fehlbehandlung! Im Zusammenhang mit der Autoindustrie beginnt der Rettungscode seinen Job in dem Moment, wenn sonstige Sicherheitssysteme von Fahrzeugen nach einem Crash ihren bereits erfüllt haben. Eigentlich die perfekte Ergänzung, aber selbst da möchten evtl. in Frage kommende Partner den ersten Urheber dieser Idee vorab eindeutig geklärt wissen.

Schon morgen kann jeder selbst von uns in die Situation kommen, dass der Rettungscode genau die Informationen liefern muss, die man im bewusstlosen Zustand selbst nicht mehr mitteilen kann! Da wäre es unverzeihlich, wenn in Folge dieses Konflikts ein Mensch sterben müsste, nur weil unser Lebensretter auf den üblichen Vertriebswegen nicht erhältlich war! Wir sind daher für jegliche Form der Hilfe dankbar. Ob finanzielle Hilfe, oder Hilfe von Juristen und weiteren Journalisten...alles kann helfen.

Finanzielle Hilfen können in egal welcher Höhe auf folgendes Konto überwiesen werden:

Inhaber: First RC GmbH    Bank: Commerzbank  
Iban: DE56 1004 0000 0641 8610 00  
BIC:COBADEFFXXX                                             
Verwendung: "Unterstützung Rettungscode"

Gerne sind wir für Sie rund um die Uhr unter 030.58851183 für Fragen erreichbar. Von Ihrer finanziellen Unterstützung erstellen wir neue Editions und investieren in besseres Marketing. Vielen Dank. 
 



 
Beispielfoto der Corvette-Edition
Der Rettungscode

...mit jedem Smartphone auslesbar.
Im Notfall alle Rettungsdaten innerhalb
von Sekunden weltweit verfügbar...
anonym - datensicher - zuverlässig 

Bitte unterstützen Sie uns weiterhin
Leben zu retten!

Vielen Dank.